Nach qualitativ und quantitativ guter Arbeit in der jetzigen und den vergangenen Spielzeiten sowie der damit verbundenen Grundsteinlegung in allen Altersklassen, entschieden wir uns für eine Überarbeitung unseres Jugendkonzeptes. Wir wollen eine allgemeine, umfassende Ausbildung ermöglichen, bei der wir die Spielfreude bewusst in den Mittelpunkt rücken; jeder einzelne soll den Spaß an der Sache als sein Hauptziel ausgeben können! Daneben fordern wir gezielt persönliche, technische und taktische Aspekte!
Das Jugendkonzept soll der rote Faden unserer Jugendarbeit sein, an dem wir uns orientieren und mit Hilfe dessen wir eine qualitative, altersgerechte Ausbildung und Förderung realisieren können. Einzelne Elemente werden aufeinander aufbauen, ineinander greifen, eine Weiterentwicklung ermöglichen und bestimmte Routinen, Regeln und Verfahrensweisen verfolgen; ein einheitlicher Ansatz zur gezielten Förderung. Wir beginnen mit der Grundsteinlegung bei der Spielfreude, fügen nach und nach neue technische und taktische Bausteine, neue Treppenstufen, hinzu und ermöglichen den Spielern dadurch den Weg nach oben; an dessen Spitze steht der Übergang in den Aktivenbereich bis in die Oberliga.

jugendkonzept-jpeg-1
Mit diesem roten Faden gehen auch einige Änderungen im Trainerteam einher. Wir wollen pro Altersstufe zwei verantwortliche Trainer stellen, um eine besser Förderung der einzelnen Spieler ermöglich und auf Individualität eingehen zu können. Für die kommende Saison setzen wir uns folgendermaßen zusammen:

U19: Frederik Appel & Benny Berg
U17: Jens Marx & Lukas Adam
U15: Kevin Kiefer & Yannik Houy

Soweit unsere kurze Info. Die kommenden spielfreien Wochen wollen wir nutzen, um nach und nach mehr Informationen und Hinweise zu geben, darunter auch ein Organigramm zur besseren Einsicht der Strukturen und Zuständigkeiten, Vorstellungen der einzelnen Ziele, der Trainer und vieles mehr.